Nicoline von Jordans-Moscher

Nicoline v. Jordans-Moscher, Systemische Familien- / Organisationsaufstellung, Systemisch integrativer Coach


Sie haben Fragen?

Tel.: 0170 933 5555
oder schreiben Sie mir eine Email

AGB

Systemaufstellungen - Coaching

Allgemeine Geschäftsbedingungen – Nicoline von Jordans-Moscher
– Veranstaltungen / Familien- und Organisationsaufstellungen – Stand: 20.01.2016
 
Systemaufstellungen (DGfS) / Systemisch integratives Coaching
 

1. Vertragsgegenstand
 
Nicoline von Jordans-Moscher führt offene Aufstellungsabende/-tage/-wochenenden, Vortrags- und Workshopveranstaltungen
für interessierte Menschen durch. Diese dienen der persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung der Menschen und
ersetzten keine Therapie. Jede Person nimmt in eigener Verantwortung an den Aufstellungsveranstaltungen teil.
 
2. Vertragspartner
 
Vertragspartner sind als Veranstalterin Nicoline von Jordans-Moscher einerseits und der/die
TeilnehmerIn, im Folgenden TN genannt, andererseits.
 
3. Anmeldung und Zahlungsbedingungen
 
Die Anmeldung zu einer Veranstaltung erfolgt online/schriftlich oder telefonisch/mündlich. Der/die TN erhält eine
Anmeldebestätigung inklusive Zahlungsaufforderung und Bankverbindung. Mit Zusendung der Anmeldebestätigung kommt der
Vertrag zustande. Der/die TN verpflichtet sich, das Honorar innerhalb des in der Zahlungsaufforderung genannten
Zeitraumes komplett zu zahlen. Ein abweichender Zahlungsmodus ist nur nach persönlicher Absprache möglich.
Anmeldungen werden nach ihrem zeitlichen Eingang berücksichtigt.
Eine frühzeitige Anmeldung wird empfohlen, da die TeilnehmerInnenzahl begrenzt ist.
Die Daten des/der TN werden EDV-unterstützt bearbeitet und unterliegen den gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzes.
 
4. Stornierung, Nichterscheinen, verkürzte Seminarzeit und Seminarabsage
 
a. Die Stornierung der Veranstaltung muß schriftlich seitens des/der TN gegenüber Nicoline von Jordans-Moscher erklärt
werden.
 
b. Eine Stornierung bis 21 Tage vor Veranstaltungsbeginn ist kostenfrei möglich.
 
c. Bei einer Stornierung der Teilnahme durch den/die TN innerhalb von 20 bis 10 Tagen vor Veranstaltungsbeginn erhält
Nicoline v. Jordans-Moscher 50 % der Veranstaltungsgebühren.
Bei einer Stornierung durch den/die TN innerhalb von 9 Tagen vor Veranstaltungsbeginn, am Veransaltungstag oder bei
Nichterscheinen fallen 100 % des vereinbarten Entgeltes an.
 
d. Dies enfällt, wenn ein/eine ErsatzTN gestellt wird.
 
e. Die Nicht-Inanspruchnahme einzelner Veranstaltungsstunden berechtigt nicht zu einer Ermäßigung des Veranstaltungs-
entgeltes. Sollte sich die Seminardauer aufgrund von Anzahl und/oder Dauer der einzelnen Aufstellungsprozesse
gegenüber der Ankündigung um mehr als einen halben Tag reduzieren (z.B. statt zwei Tagen auf nur einen Tag),
vermindert dies nicht die Höhe des Honorars. TN mit eigenem Aufstellungsprozess erhalten einen vollwertigen
Aufstellungsprozess, dessen Wirkung durch die Reduzierung der Seminarzeit nicht beeinträchtigt wird.
Im Falle von Nicht Zustandekommen einer Veranstaltung (z. B. wegen zu geringer TN-Zahl) und Absage von Seiten der
Veranstalterin, werden bereits entrichtete Anzahlungen oder Zahlungen voll erstattet. Ein weitergehender Schadens-
ersatzanspruch ist ausgeschlossen.
 
f. Für Vortrags-/Workshopveranstaltungen gelten die gesondert ausgewiesen Anmeldebedingungen der jeweiligen
Anmeldebestätigung
 
5. Haftung
 
Die Veranstalterin haftet nicht bei Unfällen, Diebstahl, Beschädigungen, Verlusten, Verspätungen oder sonstigen
Unregelmäßigkeiten.
Teilnahme sowie An- und Abreise geschehen auf eigenes Risiko.
Mit der Anmeldung erklärt sich der/die TN bereit und in der Lage, die volle Verantwortung für sich selbst zu tragen und
aus eventuellen Folgen keine Forderungen abzuleiten.
 
6. Datenschutz
 
Personenbezogene Daten des/der TN werden im Zusammenhang mit der Veranstaltungsteilnahme genutzt, gespeichert und
weiterverarbeitet, jedoch nicht an Dritte weitergegeben. Der/die TN willigt in die vorgenannte Verwendung der Daten
ein.
 
7. Salvatorische Klausel
 
Sollte eine Klausel dieses Vertrages oder eine Bestimmung im Rahmen der sonstigen Vereinbarungen unwirksam oder
unvollständig sein oder werden, bleibt dadurch die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. Statt der ungültigen
oder unvollständigen Klausel verpflichten sich die Parteien, eine Vereinbarung zu treffen, die unter Berücksichtigung
der gesetzlichen Vorschriften dem tatsächlichen oder mutmaßlichen Willen der Parteien am nächsten kommt und etwaige
Regelungslücken schließt.
 
8. Gerichtsstand

 
Gerichtsstand ist das Amtsgericht Bad Oeynhausen
Stand: 20.01.2016

Vlotho ist eine ostwestfälische Kleinstadt mit knapp 20.000 Einwohnern im Nordosten des deutschen Bundeslandes Nordrhein-Westfalen an der Weser. Die Beratungspraxis veraenderung-wagen in Vlotho ist zentral gut erreichbar gelegen zwischen der Universitätsstadt Bielefeld, der historisch bedeutsamen Stadt Herford mit etwa 65.000 Einwohnern, der Kurstadt Bad Oeynhausen am Südrand des Wiehengebirges im Kreis Minden-Lübbecke, der Mittelstadt Porta Westfalica, der Stadt Rinteln im Weserbergland an der Weser im Landkreis Schaumburg, Niedersachsen, der am Nordhang des Wiehengebirges gelegene ehemaligen Kreisstadt Lübbecke mit ihren rund 26.000 Einwohnern, der Kulturstadt Detmold im Teutoburger Wald, der alten Hansestadt Lemgo, der historischen Weserstadt Minden, der Stadt Hessisch Oldendorf im Landkreis Hameln-Pyrmont in Niedersachsen unweit der Weser.